Was soll es dieses Jahr werden?

Gefühlt stellt man jedem Geburtstagskind dieselbe Frage: „Was möchtest Du dieses Jahr für einen Kuchen haben?“ Und gefühlt bekommt man immer die selbe Antwort, überrasche mich einfach. Aber manchmal bekommt man auch zwei Antworten, wie dieses Jahr. Ein Tiger wäre cool, aber die Minions mag ich auch. Und dann steht man da und weiß erstmal nicht, was man machen soll. Okay, ja ich hätte es verbinden können und einen Minion als Tiger verkleiden können, aber wenn man nicht in seiner eigenen Küche backt, ist das alles etwas schwerer. Also gab es nur die eine Entscheidung. Tiger oder Minion. Und die Entscheidung fiel auf:

Einen Minion. Auf Grund der Situation, das ich nicht in meiner eigenen Küche gebacken habe, gab es nur die 2D Variante. Aber auch die kam gut an 🙂
Für den leckeren Schokoladenteig benötigt ihr:

  • 180 g Margarine
  • 180 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 80 g Kakaopulver
  • 3 Eier
  • 1 Päck Vanillezucker
  • 2 Teelöffel Backpulver

Für unsere Nussnougatbuttercreme benötigt ihr:

  • 200 g Puderzucker
  • 50 g Butter
  • 150 g Nussnougat

Zubereitung

Für den Schokoladenteig schlagt ihr die Margarine solange auf, bis sie anfängt hell und cremig zu werden. Anschließend gebt ihr langsam den Zucker und Vanillezucker hinzu und mixt, bis ihr eine schöne Masse habt. Fügt nach und nach die Eier hinzu und mixt gut durch. In einer zweiten Schüssel mischt ihr das Mehl mit Backpulver und gebt den Kakao dazu. Siebt die Mehlmischung langsam zur unserer Teigmischung hinzugeben. Alles gut vermischen.
Ich habe den Teig anschließend in eine rechteckige Backform gefüllt und bei 180°C für ca. 20 Minuten gebacken. Ihr könnt auch ein Backblech nehmen, wenn ihr keine passende Form findet.

Während der Kuchen sich die Zeit im Backofen gemütlich macht, habe ich schnell eine einfache Buttercreme hergestellt. Butter aufschlagen, Nougat dazugeben, mit Puderzucker binden und fertig. Das Nougat habe ich nicht geschmolzen, aber das kann man auch machen. Die Buttercreme bis zu Verwendung kühl stellen.

Damit aus meinem Kuchen ein Minion wird, habe ich mir eine Vorlage gesucht und diese auf meinen Kuchen gelegt und drum herum geschnitten. Somit hatte ich meine einfache Minionform.

Mein kleiner Minion durfte erstmal fertig auskühlen, bevor er eine Buttercremeschicht bekommen hat.

Auf die Buttercreme habe ich Marzipan ausgerollt und festgedrückt. Jetzt hatte ich einen einfachen Grund, den ich bemalen konnte.
Damit aus meinem Minion ein Minion wird, habe ich Royal Icing hergestellt und dieses passend eingefärbt und dann ging es los mit dekorieren. Gestaltet euren Minion so, wie ihr das gerne hättet. Lasst das Icing fest werden und dann könnt ihr euren Minion verspeisen.

 

Viel Spaß beim nach Backen und Essen wünscht euch eure

P.S.: Wenn ihr auch einen Minion gebacken habt, dann schickt mir doch mal eure Kreationen per Mail oder auf Instagram mit dem #diekleinebackfee

Kommentar verfassen