Zimtschneckenrosenmuffins zu Muttertag

on

Nächste Woche ist Muttertag und ich finde es immer sehr schön, wenn es einen schönen Kuchen, Cupcakes oder Muffins gibt. Dieses Jahr habe ich mir überlegt, was kann man noch so schönes machen und da dachte ich an Zimtschnekcenrosenmuffins zum perfekten Muttertagsfrühstück. Also zeig ich euch heute, wie ihr diese kleinen leckernen Muffins selber machen könnt, damit sie an Muttertag zum Frühstück bereit stehen 🙂


Was braucht ihr dafür?

Für den Teig:

Für die Füllung:

Zubereitung:

  • Das Mehl in eine Rühschüssel geben und mit der Trockenhefe vermischen. Margarine, Zucker, Salz, Ei und lauwarme Milch dazu geben und alles für ca. 10 Minuten kneten lassen, bis sich der Teig von der Schüssel löst.
  • Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 Minutne gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
  • Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Muffinsform mit Förmchen auslegen.
  • Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Rechteckt ausrollen.
  • Die Margarine kurz in die Mikrowellte stellen, damit sie weich und leicht flüssig ist. Anschließend den Teig damit bestreichen. Zimt und Zucker vermischen und großzügig auf den Teig geben.
  • Mit einem scharfen Messer den Teig in 12 etwas gleich große Scheiben schneiden.
  • Die Scheiben in die Förmchenlegen und ab in den Backofen für ca. 10-15 Minuten.
  • Muffinsform aus dem ofen holen und nach Lust die Zimtschneckenrosen noch mit etwas Honig bestreuen.


Noch leicht warm, schmecken die Zimtschneckenrosen am Besten.

Viel Spaß beim Backen und Essen wünscht euch eure

P.S.: Ihr habt diese Zimtschnecken nachgebacken? Dann verlinkt mit doch auf Instagram mit #diekleinebackfeezimt

 

 

Kommentar verfassen