Zebrakuchen #2

on

Ich hatte vor langer Zeit mal einen Zebrakuchen gebacken. Damals habe ich nur irgendwie vergessen Fotos vom Anschnitt zu machen. Dies hole ich mit diesem Beitrag nach. Wie Ihr den Zebrakuchen backen könnt, lest ihr einfach hier nach.

Ich habe mein Marmorkuchenrezept dieses Mal halbiert, da ich nur eine kleine Springform benutzt habe. Des Weiteren habe ich die Eier mit meinem Schneebesen vorher aufgeschlagen. Ihr könnt dazu einen Handschneebesen benutzen, ich habe einfach den Schneebesenaufsatz von meiner KitchenAid benutzt. Das Mehl habe ich halb mit Gustin ersetzt und beides gut gesiebt. Somit war der Teig viel luftiger.

Wenn Ihr den Teig hergestellt habt, dann nehmt ihr immer abwechselnd einen Löffel hell und dann einen Löffel dunkel. Ihr könnt natürlich auch nur den hellen Teig ´machen und diesem mit verschiedenen Farben einfärben. Ich persönlich finde für den Kuchen reichen zwei Farben, aber ihr könnt auch einen Regenbogen machen.

zebra2-1

Bei diesem Versuch hat man nach dem Backen schon sehr gut das Muster erkannt. Lasst den Kuchen richtig gut auskühlen.

zebra2-4

Dieses Mal gibt es auch wie versprochen ein Bild vom Anschnitt =)

zebra2-6 zebra2-5

Wie ihr seht, ist ein schönes Muster entstanden.

Viel Spaß beim Nachbacken und Essen wünscht euch eure

Signatur

 

Kommentar verfassen