Oreo-Schokoladen-Vanille-Kuchen

on

Ich habe mit einer Freundin einen Oreo-Schokoladen-Vanille-Kuchen mit Löffelbiskuit gebacken.
Für den Vanille Kuchen benötigt Ihr folgende Zutaten:
Zutaten.png

sowie:
OreoSchoko (1)

Zubereitung:

  • Mehl und Backpulver mit einander vermischen und zur Seite stellen.
  • Margarine schaumig schlagen.
  • Eier trennen und nur die Eiweiß verwenden.
  • Zucker, Eiweiß und Vanille zur Margarine geben und alles gut durch mixen.
  • Das Mehl nach und nach hinzugeben.
  • Den Teig auf 5 gleich große Formen aufteilen und bei 180°C für ca. 15 Minuten backen lassen.

OreoSchoko (2)

Die Teige gut auskühlen lassen. In der Zwischenzeit könnt Ihr schon mal ein paar Oreo’s verkleinern. Brecht sie in Stücke und versucht sie dann noch etwas kleiner zu machen. Stellt die Oreo’s zur Seite und fangt an, die köstliche Schokoladen Buttercreme herzustellen. Wie diese funktioniert, könnt Ihr hier nachlesen.
Jetzt kommen wir zu einem meiner Lieblingsteile beim Backen, das zusammen bauen und Dekorieren.
Am Besten funktioniert das ganze, wenn Ihr eure Servierplatte (z.B. ein Cakebord) auf einen Drehteller stellt. Bevor ich anfange, die Böden zu füllen und zu stapel, gebe ich etwas Buttercreme auf das Bord und gebe dann den ersten Boden drauf. So kann dieser nicht mehr wegrutschen. Dann fange ich an die Buttercreme auf den Boden zu geben und diese Glatt zustreien. Anschließend kommen dann Oreo Krümmel drauf. Das ganze wiederholt Ihr solange, bis Ihr beim letzten Boden angekommen seit.

 

Ihr könnt den Kuchen nun erst Mal kurz in den Kühlschrank stellen und den Arbeitsplatz etwas sauber machen =)
Jetzt kommt der lustige Teil des Kuchens. Ihr nehmmt euch die Löffelbiskuits, gebt etwas Buttercreme auf die Rückseite und klebt die Kekse auf den Kuchen, bis Ihr einmal drum rum seit. Zum Abschluss habe ich oben auf den Kuchen noch ein paar Buttercremedetails gespritzt und noch mehr Oreos dazu geben. Damit die Biskuits noch mehr Stabilität haben, habe ich ein Band genommen und um den Kuchen gebunden. Fertig war der super leckere Kuchen.

Viel Spaß beim Nachbacken und Essen wünscht euch eure
Signatur

0 Kommentare auch kommentieren

  1. Peggy Brömme sagt:

    Bin ganz begeistert von diesem Rezept,wer die kleinen Oreo Taler mag ,der sollte dieses Rezept ausprobieren

Kommentar verfassen