Blauer Ombré Kuchen

Heute hatte ich Lust auf etwas Blaues. Also habe ich einen kleinen blauen Ombré Kuchen gebacken.

Was heißt Ombré fragen sich jetzt bestimmt ein paar. Ombré bedeutet schattiert, wenn man es aus dem Französischen übersetzt. Bei Kuchen bedeutet das, dass die Buttercreme und oder der Teig abgestuft sind von der Farbe. Ich habe mich für blau entschieden und habe dunkel blaue, hellblaue und türkisene Lebensmittelfarbe verwendet.

Als Teig habe ich einen klassischen Vanillekuchen gemacht. Ihr könnt einfach euer Lieblingsrezept dafür nehmen. Den Teig habe ich in drei kleine Schüssel aufgeteilt und jeweils in den verschiedenen blau Tönen eingefärbt. Ich habe den Teig für 15 Minuten in meinen 10 cm rund Backformen gebacken.

Ombré Kuchen (2) Ombré Kuchen (4)

In der Zeit, die der Kuchen zum Auskühlen braucht, habe ich meine Buttercreme hergestellt. Dazu habe ich das folgende Rezept aus dem Buch „Cupcakes für Kinder“ von Rosie Anness & Cortina Butler.

  • 120 g weiche Butter
  • 230 g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1-2 El Milch

Die Butter cremig rühren. Den Puderzucker sieben und schrittweise unter kräftigem Rühren hinzufügen. Den Vanilleextrakt dazugeben. Vorsichtig mit so viel Milch vermischen, bis eine geschmeidige Buttercreme entsteht. Die Buttercreme habe ich dann auch in den passenden Farben eingefärbt.

Ombré Kuchen (5)

Anschließend habe ich die kleinen Kuchen gestapelt und mit Buttercreme bestrichen. Zum Abschluss habe ich den Kuchen mit dem hellsten blau komplett bestrichen.

Ombré Kuchen (8) Ombré Kuchen (12) Ombré Kuchen (14) Ombré Kuchen (2) Ombré Kuchen (4)

 

 

 

Kommentar verfassen