Legokuchen

on

Ich habe letztens einen Legokuchen gebacken bzw. ganz viele Legosteine gemacht.
Es war zwar total anstrengend, aber das Endergebnis war richtig gut und alle haben sich darüber unterhalten.

Also nun hier mal eine kleien Anleitung, wie man so etwas machen könnte.
Was ganz Vorteilhaft ist, wenn man rechteckige Backformen hat. Ich habe ein Set zum Geburtstag bekommen.
Damit ging es recht gut. Für den Teig habe ich einen ganz normalen Muffinsteig genommen, da ich 12 Formen habe und somit  nicht umrechnen musste beim Erstellen des Teigs. Ich habe mich für einen Schokomuffinsteig entschieden gehabt.  Nachdem auskühlen habe ich die Rechtecke in Form geschnitten und mit einer Schokobuttercream bestrichen. Jetzt ging es an das Dekorieren. Dazu habe ich mir Fondant in 3 verschiedenen Farben gekauft. Das Fondant habe ich ausgerollt und dann das Rechteck hineingelegt und eingepackt. Anschließend habe ich mit einem kleinen Kreisausstecher 6 Kreise ausgestochen und diese oben auf mein nun zum Beispiel in grün eingepackten Stein gelegt und mit einem Zahnstocher das Wort Lego hineingekratzt. Nachdem ich alle 12 fertig hatte, war ich erleichtert, dass es doch so geklappt hatte.

Man braucht vor allem viel Geduld dazu und passendes Werkzeug. Denn man kann Fondant nur mit einer Plastikrolle ausrollen und nicht mit einem normales Nudelholz. Aber wenn man spezielle Torten oder Kuchen backen will, braucht man eben bestimmtes Werkzeug.

Lego

Kommentar verfassen